Der LKZ Handball hat sich verstärkt auf Stufe Management und Vorstand: Mark Seeholzer ist neu Leiter Marketing/Sponsoring.

Der 54-jährige Zürcher ist selbständiger Sportmanager HSG, Texter/Creative Director und Inhaber von Hangar 51 Brands 'n Sports. Im Schweizer Handball ist LK Zug nach Kadetten Schaffhausen
und dem TV Endingen seine dritte Station. «Ich habe meine Arbeit bereits aufgenommen, freue mich über die positiven ersten Reaktionen von bestehenden und potenziellen Sponsoren.

Es macht Spass, in diesem professionellen, ambitionierten und neuartigen Umfeld, hinsichtlich Club-DNA – ambitionierter Spitzenverein im Schweizer Frauenhandball, ein erfolgreicher Sport-Leaderbrand
über die Kantonsgrenzen hinaus. Das SPL1-Team ist mit dem neuen Trainer Christoph Sahli in Aufbruchstimmung und erfolgshungrig. Ich bin überzeugt, sie werden kommende Saison 2018/19 was reissen,
was sich auch auf die weiteren Elite-Teams sowie die Juniorinnen in der Handballförderung positiv auswirkt. Dazu möchte ich auf Stufe Marketing/Verkauf mit innovativen Ideen beitragen,
meine Erfahrungswerte von der Sporthochschule Köln einbringen, wo ich im Mai den European Handball Manager abgeschlossen habe.»

LKZ-Präsident Michael Tremp zeigt sich ebenfalls erfreut und optimistisch: «Mit Mark Seeholzer begrüssen wir einen kompetenten, erfahrenen und engagierten Leiter Marketing/Sponsoring im Vorstand.»