Nach acht von vierzehn Runden der Qualifikation hat sich die Spreu vom Weizen getrennt.

Spono, Brühl, Zug und Thun werden mit ziemlicher Sicherheit die Finalrunde bestreiten, während Kreuzlingen, Yellow, Herzogenbuchsee und GC/Amicitia in die Abstiegsrunde müssen. Der letzte Spieltag hat aber durchaus gezeigt, dass die „Kleinen“ die „Grossen“ ärgern können. Zug hatte Mühe in Herzogenbuchsee und lag zur Pause zurück, dasselbe erlebten die Spono Eagles in Kreuzlingen.

Der LK Zug ist gewarnt und wird die kampfstarke Truppe vom Bodensee nicht auf die leichte Schuler nehmen. Ein konzentrierte Leistung des Heimteams ist gefragt, damit die beiden budgetierten Punkte in der Innerschweiz bleiben und der Anschluss an die Teams aus St. Gallen und Nottwil gehalten werden kann.

Samstag 11.11.17, Sporthalle Zug
18:30 Uhr: LK Zug – HSC Kreuzlingen