Nach dem 38:25-Sieg im Cup gegen Brühl II erwartet die Zugerinnen morgen in der SPL1 mit GC Amicitia Zürich ebenfalls eine Pflichtaufgabe (17.00, Sporthalle)

Ein Sieg ist zu erwarten, denn die Zürcherinnen sind mit nur zwei Punkten am Tabellenende platziert. Die Zugerinnen stehen auf dem vierten Rang mit acht Zählern - Punktgleich mit dem DHB Rotweiss Thun. Beim LK Zug fehlen nach wie vor die verletzten Spielerinnen Shanice Kägi und Catherine Csebits.

Die zweite Mannschaft des LKZ empfängt im Anschluss an die SPL1-Partie das Team von Goldach-Rorschach in der SPL2. (mwy/LKZ)