Die 1/16-Final-Cuprundenbegegnung gegen den HSC Kreuzlingen fand am Dienstagabend in Kreuzlingen statt und ebnete dem LK Zug den Weg in die 1/8-Finalrunde.

Obwohl die Autofahrt lang und dank Regen und vielen Unfällen sehr turbulent war, fanden die Zugerinnen mehr oder weniger gut ins Spiel und waren ab der 12. Minute das dominantere Team auf dem Platz. Viele schnelle Gegenstösse und einige Fehler des Gegners nutzte der LKZ um die Tordifferenz auszubauen. Jedoch war die Deckungsarbeit der Zugerinnen nicht optimal und es passierten zu viele individuelle Fehler. Aber auch als Kollektiv funktionierten sie nicht wie von den Trainern gewünscht, weshalb es in der Pause auch eine Auffrischung der Aufgabenstellung gab.

In der zweiten Halbzeit gestaltete sich die Verteidigung viel besser und obwohl der HSC Kreuzlingen nochmals einige schöne Aktionen hatte, konnte der Sieg ungefährdet mit an den Zugersee genommen werden.

Nun gilt es für die nächsten Spiele, von Anfang an die Ziele und Aufgabenstellung der Trainer umzusetzen und vor allem eine härtere und aktivere Verteidigung aufzustellen. Hopp LKZ!

CH-CUP FRAUEN 1/16 Final
HSC Kreuzlingen (SPL1) - LK Zug (SPL1)    27:40 (14:23)

Bericht vom HSC Kreuzlingen