Nach dem siegreichen Auftakt in die SPL1-Finalrunde (35:25 gegen Thun), steht für den LK Zug am zweiten Spieltag bereits eine richtungsweisende Partie auf dem Programm.

Morgen gastiert mit Brühl der ersten Mitstreiter im Kampf um den Playoff-Final in der Sporthalle (Spielbeginn um 18 Uhr). Ein Blick auf die Tabelle bestätigt die Tragweite: Hinter dem souveränen Leader Spono Eagles (28 Punkte) steht Brühl mit 24 Zählern in der Rangliste. An dritter Stelle rangieren die Zugerinnen mit zwei Punkten Rückstand auf die Ostschweizerinnen. Mit einem weiteren Erfolg könnte der LKZ mit den Brühlerinnen gleichziehen.

Der Zuger Co-Trainer Peter Stutz sagt: «Wir wissen um die Wichtigkeit dieser Partie. Wir sind nun wieder nahe dran am Finalplatz. Mit einer kompakten Defensivleistung, tiefen Fehlerquoten und gesunder Härte wollen wir gegen die Brühlerinnen den zweiten Sieg dieser Finalrunde feiern. Ich bin guten Mutes, dass wir mit einer geschlossenen Teamleistung uns diese Big-Points holen.»

Die Zugerinnen benötigen eine nahezu perfekte Leistung, um den morgigen Gegner zu bezwingen. Diese beiden Teams standen sich während der laufenden Saison zwei Mal in der Qualifikation gegenüber: Der LKZ siegte einmal (32:31) und verlor einmal (23:25). (mwy)

Vorschau
 
17.02.2018 | 18:00 Uhr
LK Zug - LC Brühl
Zug Sporthalle
SPL1