Unser heutiges Spiel führte uns nach St.Gallen, wo uns der LC Brühl empfing. Auf dem Papier war Brühl zu favorisieren. Unser Ziel war es, das Gelernte vom Training im Spiel umzusetzen.

Der Start gelang uns recht gut. Die Partie blieb sehr ausgeglichen. In der 13. Minute konnte der LC Brühl einen zwei Tore Vorsprung aufbauen. Wir blieben jedoch hartnäckig an den St.Gallerinnen dran, was dazu führte, dass sie bis zur Pause keinen grösseren Vorsprung erreichen konnten. In der ersten Halbzeit waren wir mit der Deckung sehr zufrieden. Im Angriff fehlte uns der Druck auf das Tor sowie die letzte Konsequenz für einen erfolgreichen Torabschluss.

Nach der Pause konnten wir zunächst an der Leistung von der 1. Halbzeit anknüpfen. Dann gelang es unseren Gegnerinnen mit vier Toren davonzuziehen. Daraufhin vermochten wir nochmals zu kontern und konnten den Rückstand auf ein Tor reduzieren. In den letzten 15 Minuten mussten wir dann die St. Gallerinnen leider ziehen lassen und wir verloren das Spiel mit 29:22.

Unser nächster Gegner erwartet uns in Zürich, wo wir mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung auftreten möchten. Denn nach einer äussert knappen Niederlage bei der letzten Begegnung haben wir mit den Zürcherinnen noch eine Rechnung offen...