Am Samstag früh 08.30 Uhr Besammlung für unser Heimturnier in der Sporthalle Zug.Die Baarer Bulls waren auch schon so früh in der Halle und haben uns beim Aufstellen geholfen.

Unser Spielplan sieht folgendermassen aus:

09:30 LK Zug- HSG Baar-Zug
10:50 LK Zug- HSV Säuliamt
12:50 HC Einsiedeln- LK Zug

Topmotiviert starten wir gegen die Bulls in das Turnier. Die Jungs kennen wir, trainieren wir doch seit kurzem zur selben Zeit am selben Ort und spielen sogar am Schluss gegeneinander.

Wir wissen, dass die Sache nicht einfach sein wird, die Bulls sind schnell und wendig und haben mit Jan einen wurfgewaltigen Linkshänder auf dem Feld. Dieser Jan ist es auch, den wir zu wenig im Griff haben. Er wirft mehrheitlich die Tore im ersten Umgang. Auch uns gelingen immer wieder wunderschöne Tore durch 1:1 Situationen oder Freilaufen.

In der zweiten Halbzeit macht uns Jan das Leben als Torhüter schwer. Leider gehen die Bälle nun nicht mehr so häufig im Netz baden und bei den Bulls treffen nun (fast) alle unser Tor.

Wir verlieren das Spiel, nicht unseren Kampfgeist.

Das zweite Spiel gegen den HV Säuliamt ist für Emma eine spezielle Affiche, gegen ihren „Stammverein“. Wurfgewaltig und mit viel Überzeugung tritt Emma auf, sie möchte den Ämtlern zeigen was sie drauf hat. Leider ist der Torhüter des Gegners recht stark, bzw. unsere Würfe doch eher unpräzis und so machen wir zu wenig Tore aus den hervorragend herausgespielten Chancen. Leider schaffen wir es auch im zweiten Spiel nicht einen Sieg einzufahren...

Das letzte Spiel des perfekt organisierten Turniers ist gegen die Mannschaft aus Einsiedeln. Gegen diesen Gegner müsste eigentlich ein Sieg her! Da wir aber mit 10 Spielerinnen am Turnier auftreten und auch 10 Spielerinnen spielen wollen, müssen wir uns den Sieg abschminken. Die erste „Garnitur“ macht ihre Sache hervorragend und bestimmt beinahe das Spieldiktat auf dem Feld. Sobald die zweite Garnitur aufs Feld kommt, merkt man, dass der Angriffs- und Verteidigungsmotor ins stottern kommt. Auch die blutigsten Anfänger dürfen mitspielen, da läuft dann aber kein Motor mehr... Spass beiseite: Es konnten alle Mädels viel spielen, leider keinen Sieg eingefahren, dafür um sehr viel Erfahrung reicher!


Für den LK Zug gespielt haben:
Tainara, Emma, Amalie, Anastasia, Eljesa, Elda, Mara, Mia, Naida und Alisa.
Leider haben sich kurzfristig Gwen und Kim krank abgemeldet. Gute Besserung!